BehindART 22 - Inklusive Kunstausstellungen

DIE KUNST ZU GAST

Vom 30.07. - 16.08.2019 findet die inklusive Kunstausstellung mit Gästen aus aller Welt im Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium in Darmstadt statt.
Der Austausch mit Künstler*innen aus aller Welt findet auf vielfältige Weise statt. Neben persönlichen Treffen und herkömmlichen Brieffreundschaften finden Dank E-Mail, Skype, Instagram und Facebook Begegnungen statt und überqueren in Sekundenschnelle die Ländergrenzen.
Die Ergebnisse dieser Begegnungen bereichern dieses Jahr die große inklusive Ausstellung im darmstadtium: erstmals werden Werke aus Nepal, Eritrea, Österreich, Frankreich, Portugal und dem Iran vorgestellt.

BehindART Kids 22 - Thema: Weltreise

Vom 07.05. - 02.06.2019 findet die inklusive Kunstausstellung BehindART Kids 22, Thema: Weltreise, im KundenCenter der Sparkasse Darmstadt statt. Dort werden in diesem Jahr die Arbeiten von Kindern und Jugendlichen des Basis e.V. - Mainspitze, aus Kreativ-Angeboten des Darmstädter Vereins Ubuntu e.V. sowie Werke von Kindern und Jugendlichen aus verschiedenen Ländern präsentiert.

Die Malgruppe "FEDachs" des Basis e.V.- Mainzspitze hat sich von dem diesjährigen Motto "Weltreise" inspirieren lassen und hat sich mit dem Thema "Reisen" befasst und Kontakte zu anderen Einrichtungen im Ausland gesucht. Somit werden in diesem Jahr erstmals auch Werke aus Frankreich, Nepal und Afghanistan zu sehen sein.

IN BILDER-WELTEN REISEN Leonie Coutandin und Jürgen Klaban

Vom 04.04. - 28.04.2019 findet in der FoyerGalerie des Stadthauses in Darmstadt die inklusive Kunstausstellung IN BILDER-WELTEN REISEN statt. Die Bilder von Leonie Coutandin und Jürgen Klaben laden Sie ein, vom "Großen-Ganzen" in eine kleinere Welt zu reisen. Man wählt seine eigenen Stationen, die Aufenthaltsorte und das individuelle Tempo. Die Phantasie bestimmt die persönliche Blickrichtung und die Tiefe der Begegnungen, in denen man sich finden oder auch verlieren darf. In Worten reisen lässt Sie Grazyna Rogala. Sie liest ein Gedicht und schenkt Ihnen "Einen polnischen Moment". 

EUCREA Forum 2019 - RESONANZEN Künstlerische Kommunikation in inklusiven Arbeitsprozessen, 22. und 23.02.2019, Frankfurt

Am 22.02.2019 werden Ina Juretzek, freischaffende Künstlerin und Kunstpädagogin, und Salvatore Farruggia, Zeichner und Maler, Mitglied im Kunstprojekt KOMM, gemeinsam mit Beate Schmitt, Leitung, Kuratorin und Koordinatorin des Kunstprojektes KOMM, KOMM Abulante Dienste e.V., Frankfurt, und Heidi Schrickel, Projektleitung BehindART, Kunstinitiative des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes Hessen und freischaffende Künstlerin, im Rahmen des EUCREA Forums RESONANZEN in Frankfurt den Workshop VI zum Thema "Linien in Bewegung" leiten.
Mehr Infos dazu unter:
https://www.eucrea.de/images/downloads/Forum-RESONANZEN.pdf

Kunstpreis 2018: BGW und Der PARITÄTISCHE Hessen prämieren Werke von Menschen mit Behinderungen

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) und der PARITÄTISCHE Hessen haben bei der Rollstuhlbasketball-Weltmeisterschaft in Hamburg den diesjährigen Kunstpreis vergeben. Mit dem Kunstpreis werden Talente und Potenziale von Menschen mit Handicap gewürdigt und Einrichtungen der Behindertenhilfe angeregt, künstlerische Ambitionen der von ihnen begleiteten Menschen zu fördern. Über den ersten Platz freute sich Renate Büttner aus Niederfell an der Mosel mit ihrem Bild "Weihnachtshimmel mit Mond und Engel", das die diesjährigen Weihnachtskarten der BGW und des PARITÄTISCHEN Hessen ziert. Der zweite Preis ging an Jürgen Klaban aus Bensheim an der Bergstraße mit seinem Bild "Nik'laus". Den dritten Preis erhielt Andrea Möller aus Mörfelden-Walldorf bei Frankfurt für ihr Bild "Engel".

Ab sofort Kunstwerke für 2019 einreichen - Einsendeschluss ist der 5. April 2019!

Auch im kommenden Jahr wird es wieder einen Kunstpreis der BGW und des PARITÄTISCHEN Hessen geben. Die besten drei Kunstwerke werden prämiert und zudem ziert das Gewinnermotiv die jährliche Weihnachtskarte der BGW und des PARITÄTISCHEN Hessen.

1. Preis: 1.000 Euro
2. Preis:    750 Euro
3. Preis:    500 Euro

Teilnahmebedingungen:

  • Beteiligen können sich bundesweit alle Mitgliedsbetriebe der BGW aus dem Bereich Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderungen.
  • Gesucht werden Gemälde und Grafiken (Zeichnungen und Drucke) zum Thema Weihnachten, wobei das Format frei gewählt werden kann.
  • Schicken Sie ein Foto des Werkes im DIN A4-Format (20 x 30 cm) an:
    Der PARITÄTISCHE Hessen
    Stichwort "Weihnachtskarten-Wettbewerb"
    Poststr. 9
    64293 Darmstadt
  • Auf der Rückseite des Fotos sind folgende Angaben zu machen:
    Titel des Bildes, Name des Künstlers oder der Künstlerin, Bildmaße, Technik und Entstehungsjahr, Hoch- oder Querformat, Angaben zur Einrichtung: Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail und Ansprechperson.
  • Bitte schicken Sie keine Originale. Eine Rücksendung der Fotos ist leider nicht möglich.
  • Einsendeschluss ist der 31. März 2019.

 

 

Die Kunstinitiative BehindART

Zum 21. Mal veranstaltet der Paritätische Wohlfahrtsverband Hessen in Darmstadt zwischen April und August 2018 die Kunstausstellungen der inklusiven Kunstinitiative BehindART, mit dem Ziel, das künstlerisch-kreative Potenzial von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern.

Open Air Kunstworkshop "Natur ist Schönheit"

Vom 20.08. - 24.08.2018 von 10.00 - 15.00 Uhr findet ein offener Kunstworkshop im Nachbarschaftsgarten im Rahmen des Projektes Prinz Emil und die Kunst...! des Nachbarschaftsheim Darmstadt e.V. in Kooperation mit BehindART vom Paritätischen Hessen statt. Menschen mit und ohne Handicaps werkeln gemeinsam mit allem, was der Garten so hergibt und vielen neuen spannenden Materialien, und lassen somit Kunst entstehen. Künstler werkeln und Besucher dürfen zuschauen oder auch einmal selbst Hand anlegen. Eine Ausstellung dazu folgt am Samstag, den 25.08.18, 14.00 - 18.00 Uhr, und am Sonntag, den 26.08.2018, 11.00 - 14.00 Uhr.

Inklusive Kunstausstellung BehindART 21 - Kunst-Welt-Reise

Vom 31.07. - 17.08.2018 können sich Besucherinnen und Besucher der Inklusiven Kunstausstellung im Wissenschafts- und Kongresszentrum darmstadtium in Darmstadt auf eine Entdeckungsreise durch alle Kontinente begeben. Schon immer haben sich Künstlerinnen und Künstler auf Reisen anregen lassen: vom Licht, von den Farben, von der Vielfalt der Kulturen. Durch Malerei, Zeichnungen, Fotografien, Skulpturen oder Installationen werden ihre Sichten auf Erlebnisse ausgedrückt. Sie forschten und knüpften Verbindungen in die ganze Welt. Dabei nutzen sie auch die Neuen Medien. Inklusion bedeutet immer auch Begegnung und Austausch. Es ist letztendlich ein sich Öffnen für das Unbekannte - und damit auch für die Kunst. Mit dieser Ausstellung haben sich mehr als 100 Künstlerinnen und Künstler aufgemacht und hinaus in die Welt begeben.

Kunst im Dialog "Linien in Bewegung" Ina Juretzek und Salvatore Farruggia

In Kooperation mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt findet nun bereits die vierte inklusive BehindART Kunstausstellung in der FoyerGalerie Darmstadt vom 29.05. bis 25.07.2018 statt. In dieser Ausstellungsreihe werden jeweils zwei unterschiedliche künstlerische Positionen gegenübergestellt: Salvatore Farruggia beschäftigt sich in seinen Bildern und Objekten zentral mit dem Thema Menschen und was diese verbindet. Mit Tusche, Kreiden oder Stiften bringt er seine lebendigen Figuren in Bewegung. Dabei wird er bei der Motivwahl von der Welt des Fußballs und durch Situationen aus seiner Lebenswelt inspiriert. Für Ina Juretzek sind ihre Zeichnungen mit Tanz verbunden. Seit vielen Jahren arbeitet sie zudem als Performerin. Diese Erfahrung fließt dann wiederum in ihre Bildsprache ein. Beide Kunstschaffende verbindet die Lust an der Bewegung und Begegnung, was sich in ihrer lebendigen Linien-Führung ausdrückt.

BehindART Kids

BehindART Kids und Basis e.V. Mainspitze präsentieren die in einem Kunstworkshop für Kinder und Jugendliche entstandenen Werke über Fehlerfreundlichkeit und die Kraft des Lachens vom 10.04. - 03.05.2018 im KundenCenter der Sparkasse Darmstadt.

Das bezaubernde Bilderbuch "Die kleine Schusselhexe" von Anu Stohner und Henrike Wilson war die Vorlage für diesen inklusiven Kunstworkshop. Weil sich die kleine Schusselhexe Zaubersprüche einfach nicht merken kann, passieren ihr viele Missgeschicke. Statt eines blauen Hasen, hat sie einen schwarzen Raben gezaubert. Auch ihr Hexenhaus ist krumm und schief geraten. Die großen Hexen lachen sie deshalb aus. Aber der kleinen Schusselhexe macht das nichts aus. Ihr gefällt was sie gezaubert hat.

Gezeigt werden noch weitere Exponate, die in verschiedenen Kreativworkshops im letzten Jahr entstanden sind. Neben verschiedenen Mal- und Drucktechniken sowie ausdrucksstarken Collagen aus Naturmaterialien ist auch eine begehbare Installation zu einem Kreativprojekt zu sehen, das sich mit dem Thema "Ausgrenzung" beschäftigt.