Nieder-Ramstädter Diakonie


Die Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie (NRD) ist ein diakonischer, gemeinnütziger Träger der Behinderten-, Jugend- und Altenhilfe in Hessen und Rheinland-Pfalz. Die NRD ist Mitglied im Diakonischen Werk Hessen-Nassau und Kurhessen-Waldeck e. V. Geschäftsfelder der Stiftung Nieder-Ramstädter Diakonie sind

• stationäre und teilstationäre Wohnangebote für Menschen mit Behinderung
• der Betrieb von Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM)
• ambulante und Familien unterstützende Dienste
• Beratungsangebote

Seit Anfang dieses Jahrtausends arbeitet die NRD schrittweise an der Auflösung ihrer Zentraleinrichtungen und errichtet an deren Stelle kleine regionale Wohnangebote, die Menschen mit Einschränkungen eine möglichst selbstständige und - an der Gesamtbevölkerung gemessen - normale Wohn- und Lebensweise bieten. Gestartet an zwei Standorten - Nieder-Ramstadt im Odenwald und Jugenheim in Rheinhessen - ist die NRD heute an über 50 Standorten in gut 30 Gemeinden in Südhessen und dem rheinland-pfälzischen Rheinhessen vertreten.

Die teilnehmenden Malerinnen und Maler der Kunstgruppe sind im Alter zwischen 20 Jahren und 85 Jahren. Sie besuchen Kunstkurse im Rahmen von begleitenden Maßnahmen in der Werkstatt für behinderte Menschen oder bei Angeboten des Freizeit- und Seniorenbereichs.

Weitere Informationen unter www.nrd.de