Echt ich! BehindART im Stadt- und Industriemuseum in Rüsselsheim

Vom 28.08.2021 - 26.09.2021 findet im Stadt- und Industriemuseum in Rüsselsheim eine Ausstellung im Rahmen der Kunstinitiative BehindART statt.
Künstlerinnen und Künstler der inklusiven Kunstinitiative BehindART im Kreis Groß-Gerau haben sich in den letzten Monaten mit Bildern ihres eigenen Ichs beschäftigt. Erfahrungen von Stillstand und Einschränkungen, aber auch von neuen Möglichkeiten in der Zeit der Pandemie haben die kreative Arbeit verändert. Digital begleitet, allein oder in neu zusammengesetzten Gruppen entstanden Arbeiten unterschiedlichster Form, Technik und Herangehensweise.
Plakat

BehindART 24 - Eine Dosis Kunst, bitte!

BehindART ist in diesem Jahr vom 12.07. - 08.10.2021 zu Gast im Bildungszentrum des Hessischen Handels gGmbH im Goebelhaus in Darmstadt zur Kunstausstellung.

In den großzügigen Räumen des Bildungszentrums zeigt die Kunstinitiative BehindART große und kleine Formate, Gegenständliches und Abstraktes.

Das Motto der aktuellen Ausstellung nimmt die Wichtigkeit der Kunst wieder in den Blick und schafft Begegnung in dieser besonderen Zeit. Die Kunstinitiative BehindART ist ein Erfolgsmodell des Paritätischen  Hessen, in dem  Künstler*innen mit und ohne Handicap in Kunstgruppen, Workshops, Ateliers und in Werkstätten als Berufskünstler*innen schöpferisch tätig sind. 21 Organisationen der Behindertenhilfe ist es eine Herzenzanliegen, das künstlerisch-kreative Potenzial von Menschen mit Handicap zu fördern und ihre Kunst in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Seit 2014 arbeiten auch freischaffende Künstler*innen in der Kunstinitiative mit und erfüllen somit den Inklusionsgedanken mit Leben.

Plakat

Besuchen Sie ab 9. Juli 2021 auch unsere virtuelle Ausstellung hier
 

 

Kunst zu Weihnachten 2020

Es ist längst gute Tradition: Jedes Jahr zeichnet die BGW gemeinsam mit dem Paritätischen Hessen Kunstwerke von Menschen mit Behinderungen aus. Das Motto des Wettbewerbs: Weihnachten.

Die Weihnachtspost 2020 der BGW ziert ein Motiv, das vom Wohnzentrum Wippra des Trägerwerks Soziale Dienste in Sachsen-Anhalt GmbH eingereicht wurde: "Winterengel übernm Dörfchen" ist eine Gemeinschaftsarbeit von Mandy Kießling, Jeanine Weinrich, Lena Pietsch, Pascal Hellvoigt, Jens Weichler,Ste fan Worms und Marcel Kresse, die im Rahmen eines Workshops entstand. Die Künstlerinnen und Künstler mussten zwar angesichts der Corona Krise auf eine feierliche Preisverleihung verzichten, können sich aber über ein Preisgeld von 1.000 Euro für den ersten Platz freuen.

Der mit 750 Euro dotierte zweite Preis ging an Monika Franken. Sie malt für die Kunstwerkstatt "Der blaue See" der Hohenhonnef GmbH. Den dritten Platz und 500 Euro Preisgeld erreichte Jasmin Kress von der Künstlerwerkstatt "Die Füchse" der Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e.V.

Neue Wettbewerbsrunde startet!
Ab sofort Kunstwerke für 2021 einreichen - Einsendeschluss ist der 31. März 2021!

Auch im nächsten Jahr suchen die BGW und der Paritätische Hessen wieder Kunstwerke, die unter anderem ihre Weihnachtskarten schmücken sollen und natürlich prämiert werden:

1. Preis: 1.000 Euro
2. Preis:    750 Euro
3. Preis:    500 Euro

Teilnahmebedingungen:

  • Beteiligen können sich bundesweit alle Mitgliedsbetriebe der BGW aus dem Bereich Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderungen.
  • Gesucht werden Gemälde und Grafiken (Zeichnungen und Drucke) zum Thema Weihnachten, wobei das Format frei gewählt werden kann.
  • Schicken Sie ein Foto des Werkes im DIN A4-Format (20 x 30 cm) an:
    Der PARITÄTISCHE Hessen
    Stichwort "Weihnachtskarten-Wettbewerb"
    Poststr. 9
    64293 Darmstadt
  • Auf der Rückseite des Fotos sind folgende Angaben zu machen:
    Titel des Bildes, Name des Künstlers oder der Künstlerin, Bildmaße, Technik und Entstehungsjahr, Hoch- oder Querformat, Angaben zur Einrichtung: Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail und Ansprechperson.
  • Bitte schicken Sie keine Originale. Eine Rücksendung der Fotos ist leider nicht möglich.
  • Einsendeschluss ist der 31. März 2021.

BehindART 23 - Inklusive Kunstausstellungen 2020

Zum 23. Mal veranstaltet der Paritätische Wohlfahrtsverband Hessen in Darmstadt zwischen März und August 2020 die Kunstausstellungen der inklusiven Kunstinitiative BehindART, mit dem Ziel, das künstlerisch-kreative Potenzial von Menschen mit und ohne Behinderung zu fördern.

Für die Planung und Durchführung der folgenden inklusiven Ausstellungen fallen Honorarkosten für die künstlerische Projektleitung und für die Musikdarbietungen bei den Vernissagen an, Leihgebühren für die Stellwände zum Präsentieren der Gemälde der Künstlerinnen und Künstler, Werbungskosten, Layout und Druckkosten für Flyer und Plakate, die nur mit Hilfe von Spenden, Stiftungsmitteln, öffentlichen Zuschüssen und Eigenmitteln finanziert werden können.
Hier geht es zum Spendenportal bei der Sparkasse Darmstadt: https://neu.einfach-gut-machen.de/darmstadt/project/behindart-23-inklusive-kunstausstellungen-behindart

KLANGRAUM VOLLER FARBEN UND FORMEN Andrea Söller / Volker Hartl / Walter Schwenk

Vom 5. - 27. März 2020 findet in der FoyerGalerie des Stadthauses in Darmstadt die Ausstellung KLANGRAUM VOLLER FARBEN UND FORMEN statt. Andrea Söller und Volker Hartl zeigen ihre großformatigen Gemälde zum ersten Mal gemeinsam. Die Wahl der Farben beeindruckt, sie bestimmen den Raum. Mitten drin begegnen uns die verschlungenen Holzskulpturen des Bildhauers Walter Schwenk. Kunst und Natur treffen sich auf eigentümliche Weise. Farben und Formen scheinen sich zu treffen, erzählen Geschichten, nehmen uns mit in eine andere Zeit.

Abgesagt!  BehindART Kids: 28. April - 15. Mai 2020
Ausstellung in der Sparkasse Darmstadt, BeratungsCenter Luisenplatz findet nicht statt!


Abgesagt! Gesamtausstellung:  21. Juli - 7. August 2020
im darmstadtium in Darmstadt.

 

 

Kunstpreis 2019: BGW und Der PARITÄTISCHE Hessen prämieren Werke von Menschen mit Behinderungen - Preise beim "Tag der Begegnung" in Köln verliehen

Die Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspfelge (BGW) und Der PARITÄTISCHE Hessen haben beim "Tag der Begegnung" in Köln ihren Kunstpreis 2019 vergeben. Mit dem Kunstpreis werden Talente und Potenziale von Menschen mit Handicap gewürdigt und Einrichtungen der Behindertenhilfe angeregt, künstlerische Amibitionen der von ihnen begleiteten Menschen zu fördern. Das erstplatzierte Kunstwerk wird die diesjährigen Weihnachtskarten der BGW und des PARITÄTISCHEN Hessen schmücken. Über den ersten Platz freute sich Sonia Walia aus Frankfurt mit ihrem Bild "Weihnachtsmann". Der zweite Preis ging an Andreas Drescher aus Papenburg mit seinem Bild "Die Ankunft Jesus Christus". Den dritten Preis erhielten Erison Singa, Lea Kruse, Lukas B., Maren van Lengen, Meret Lüppens, Chritische Weising und Marie Sonntag aus der Kreativ-AG der "Schule am Deich" in Leer für ihr Bild "Engel-Kreis am Himmel".

Ab sofort Kunstwerke für 2020 einreichen - Einsendeschluss ist der 31. März 2020!

Auch im kommenden Jahr wird es wieder einen Kunstpreis der BGW und des PARITÄTISCHEN Hessen geben. Die besten drei Kunstwerke werden prämiert und zudem ziert das Gewinnermotiv die jährliche Weihnachtskarte der BGW und des PARITÄTISCHEN Hessen.

1. Preis: 1.000 Euro
2. Preis:    750 Euro
3. Preis:    500 Euro

Teilnahmebedingungen:

  • Beteiligen können sich bundesweit alle Mitgliedsbetriebe der BGW aus dem Bereich Betreuung und Begleitung von Menschen mit Behinderungen.
  • Gesucht werden Gemälde und Grafiken (Zeichnungen und Drucke) zum Thema Weihnachten, wobei das Format frei gewählt werden kann.
  • Schicken Sie ein Foto des Werkes im DIN A4-Format (20 x 30 cm) an:
    Der PARITÄTISCHE Hessen
    Stichwort "Weihnachtskarten-Wettbewerb"
    Poststr. 9
    64293 Darmstadt
  • Auf der Rückseite des Fotos sind folgende Angaben zu machen:
    Titel des Bildes, Name des Künstlers oder der Künstlerin, Bildmaße, Technik und Entstehungsjahr, Hoch- oder Querformat, Angaben zur Einrichtung: Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail und Ansprechperson.
  • Bitte schicken Sie keine Originale. Eine Rücksendung der Fotos ist leider nicht möglich.
  • Einsendeschluss ist der 31. März 2020.